Background

Sammlung Kunstmuseum Stuttgart

Seit 2005

Teilschließung der Sammlung


wegen Neuhängung


Vom 10. Oktober 2017 bis einschließlich 27. Oktober 2017 sind Teilbereiche der Sammlung


(inkl. der Otto Dix-Räume bis 20. Oktober 2017) geschlossen. In dieser Zeit ist der Eintritt in die Sammlung frei.


 


Im März 2005 wurde das Kunstmuseum Stuttgart in einem spektakulären Neubau am kleinen Schlossplatz im Herzen der Stadt eröffnet. Mit dem weithin sichtbaren Glaskubus und den beiden Ausstellungsebenen, die in ein stillgelegtes Tunnelsystem eingepasst wurden, verfügt das Museum über eine Ausstellungsfläche von 5.000 qm. Neben zwei bis drei großen Sonderausstellungen pro Jahr werden hier die Höhepunkte der städtischen Kunstsammlung präsentiert.



Gezeigt werden in der Sammlungspräsentation Ankäufe des Museums und Dauerleihgaben von Privatsammlern, die für das Kunstmuseum in den letzten Jahren gewonnen werden konnten, sowie bisher selten oder nie ausgestellte Arbeiten aus dem über 15.000 Werke umfassenden reichen Sammlungsbestand.

Derzeit werden u.a. Arbeiten von Künstlern wie Otto Dix, Willi Baumeister, Fritz Winter, Dieter Roth, Wolfgang Laib, Ben Willikens, Joseph Kosuth, Michel Majerus, Haegue Yang, Thomas Grünfeld und Josephine Meckseper ausgestellt. Des Weiteren widmet sich ein zentraler Themenblock, der sich über mehrere Räume erstreckt, der Entwicklung der ungegenständlichen Malerei seit den 1950er-Jahren mit Malern des Informel, der Konkreten Kunst und der Abstraktion im Allgemeinen.



Zurück

Die Sammlung. Kunstmuseum Stuttgart

Kurzführer (deutsch)

hg. von Kunstmuseum Stuttgart, 180 Seiten,

82 farbige, 6 s/w Abbildungen,

Kerber Verlag Bielefeld,

ISBN 978-3-7356-0076-9
9,80 €

 

Katalog bestellen
Bild: _DSC2056_web_fd73e2.jpg