Background

Keller

 

Der Tradition von Künstlerfesten auf der Höri folgend, lud die Familie Dix in manchen Jahren zu Fastnachtsfesten ein, die meist unter einem bestimmten Motto standen. Bei einem Faschingsfest im Februar 1966 bemalten Otto Dix und einige Gäste die Wände des Kellers. Die Motive zeigen Figuren aus der alemannischen Fastnacht, aber auch Karikaturen von Freunden oder berühmten Persönlichkeiten. An einer anderen Wand ist ein Ungeheuer zu sehen, das alleine eine ganze Musikgruppe ersetzt, eine andere ist mit zahlreichen haarigen Füßen bemalt. Der Keller ist so ein ungewohnt farbenfroher und ausgelassen gestalteter Raum.

Die Wandmalereien im Keller waren lange hinter Regalen versteckt und wurden erst im Zuge umfangreicher Restaurierungsmaßnahmen im Dezember 2012 wiederentdeckt.


Der Keller kann nur mit gebuchten Führungen (14 Tage im Voraus) besichtigt werden.

 

Informationen zur Buchung erhalten Sie telefonisch unter 07735/93 71 60 oder per E-Mail an dix@kunstmuseum-stuttgart.de.

Bild: MHD_Wandmalerei_neu5_web_54929b.jpg
Neu entdeckte Wandmalereien im Museum Haus Dix, Foto: Kleinbach, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017