Background

Wolfgang Laib

 

Milch, Reis, Wachs und Blütenstaub sind die zentralen Materialien, aus denen Wolfgang Laib fragile Werke erschafft. Laib (* 1950) spricht mit seinen klaren, auf das Wesentliche reduzierten Installationen alle Sinne an. Natur und Kunst treten dabei in eine einzigartige Wechselbeziehung und entfalten eine betörend meditative Wirkung. Sein großer »Zikkurat« aus Bienenwachs im Zentralraum des Kubus ist sicherlich ein Höhepunkt der Sammlungspräsentation. Ein Zikkurat ist ein mehrstufiger Turm, der für die Tempelbauten Mesopotamiens charakteristisch war. Das Kunstmuseum besitzt eine bedeutende Werkgruppe dieses international renommierten Künstlers.


Zurück
Bild: Laib_Zikkurat_web_18d75d.jpg
Wolfgang Laib, Zikkurat, 2001, Bienenwachs über Holzkonstuktion, Foto: Frank Kleinbach, © Laib