Background

Hans-Peter Feldmann, 100 Jahre

101 Schwarzweiß-Fotografien im gleichen Format hängen in strenger Reihe und füllen so einen großen Ausstellungsraum. In der Mitte steht ein frisch gepflückter Blumenstrauß, der dem ganzen eine häusliche Note verleiht. Hans-Peter Feldmann (*1941) fotografierte vom Säugling bis zum 100jährigen Greis Menschen jeden Alters. Immer im Wechsel von Mann und Frau entwickelt sich dieser lange Zeitstrahl, bei dem der Betrachter instinktiv nach seinem eigenen Alterspendant sucht. Feldmann dokumentiert nicht ein einziges Leben, sondern gibt eine Art soziologischen Querschnitt durch die heutige Gesellschaft wieder. In anderen Arbeiten greift er häufig auf vorhandenes Fotomaterial aus Presse oder Werbung zurück, das er in seriellen Bildordnungen gruppiert. Bei dieser Serie fotografierte er ausnahmsweise selbst und schuf eine persönliche, Anteil nehmende Serie, die an private Familienporträts erinnert.

zum Archiv
Bild: Bild-025_web_2e55a4.jpg
Hans-Peter Feldmann, 100 Jahre, 2001, Bild-Text-Collagen mit Vase und Blumen, © VG Bild-Kunst, Bonn 2012