Background

Kurzübersicht aller Termine

 

Dienstag, 1. Januar

Neujahr geöffnet

15 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit


Mittwoch, 2. Januar 12:30 Uhr Malzeit: K.R.H. Sonderborg, Peacemaker

Freitag, 4. Januar 18 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit

Samstag, 5. Januar

15 Uhr Öffentliche Führung: 360°: Die Rückkehr der Sammlung


Sonntag, 6. Januar

Heilige Drei Könige geöffnet

15 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit


Dienstag, 8. Januar 15 Uhr Kunstgespräch für Senioren: Terminal Z-K: M wie Marien- und Lippenblütler

Mittwoch, 9. Januar 12:30 Uhr Malzeit: Thomas Locher, 1 bis 20

Freitag, 11. Januar

16 Uhr crumpled paper

18 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit

19 Uhr Gastvortrag von Sabine Himmelsbach: Herstellen -  Ästhetische Praktiken des Kopierens

Samstag, 12. Januar

13:30 Uhr Drop & Shop

15 Uhr Öffentliche Führung: 360°: Die Rückkehr der Sammlung


Sonntag, 13. Januar

15 Uhr Familiensonntag

15 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit


Dienstag, 15. Januar 15 Uhr Kunstgespräch für Senioren: Neues Bauen - Neuer Mensch - Neue Frau: Utopien in der Malerei der Neuen Sachlichkeit

Mittwoch, 16. Januar

12:30 Uhr Malzeit: Haegue Yang, 5, Rue Saint-Benoît

19:30 Uhr Künstlergespräch mit Andreas Magdanz


Freitag, 18. Januar

16 Uhr crumpled paper

18 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit

18:30 Uhr Führung mit Museumsdirektorin Ulrike Groos: Andreas Magdanz. Stuttgart Stammheim

19:30 Uhr Lesereihe zu Stuttgart Stammheim: Dr. Kurt Oesterle - Stammheim. Horst Bubeck und die RAF-Häftlinge


Samstag, 19. Januar

13:30 Uhr Drop & Shop

15 Uhr Öffentliche Führung: 360°: Die Rückkehr der Sammlung


Sonntag, 20. Januar

15 Uhr Familiensonntag

15 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit

15:30 Uhr Getroffen? Eine Dix-Revue in Farbe, Wort und Musik


Dienstag, 22. Januar

15 Uhr Kunstgespräch für Senioren: Die Landschaft in der Petersburger Hängung

Mittwoch, 23. Januar 12:30 Uhr Malzeit: Uwe Lausen, Ohne Titel, 1967, Tusche auf Papier

Freitag, 25. Januar

16 Uhr crumpled paper

18 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit

18 Uhr Restauratorenführung zur Maltechnik der Neuen Sachlichkeit


Samstag, 26. Januar

13:30 Uhr Drop & Shop

15 Uhr Öffentliche Führung: 360°: Die Rückkehr der Sammlung


Sonntag, 27. Januar

15 Uhr Großelterntag

15 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit


Dienstag, 29. Januar 15 Uhr Kunstgespräch für Senioren: Terminal Z-K: N wie Neu

Mittwoch, 30. Januar

12:30 Uhr Malzeit: Joseph Kosuth, The Eighth Investigation, Proposition 12

19:30 Uhr Künstlergespräch mit Andres Veiel

HERSTELLEN: ÄSTHETISCHE PRAKTIKEN DES KOPIERENS

Gastvortrag von Sabine Himmelsbach im Rahmen des 26. Stuttgarter Filmwinters – Festival for Expanded Media
Freitag, 11. Januar, 19 Uhr

Sabine Himmelsbach, seit März 2012 Leiterin des Hauses für elektronische Künste in Basel, widmet sich an diesem Abend im Kunstmuseum dem Phänomen der Kopie als kultureller Strategie. Ausgehend von der von ihr für das Edith-Russ-Haus in Oldenburg kuratierten Ausstellung »Culture(s) of Copy« (2010) stellt Himmelsbach künstlerische Arbeiten vor, die sich auf unterschiedliche Art und Weise mit dem Thema Kopie beschäftigen, insbesondere damit, wie durch das Kopieren Kontextverschiebungen und Transformationen entstehen. Beim 26. Stuttgarter Filmwinter ist Sabine Himmelsbach Jurymitglied in der Kategorie Expanded Media. Seminarraum. Eintritt 5 € / ermäßigt 3 €. Für Festivalpass-Inhaber ist der Eintritt in die Veranstaltung frei.


LESEREIHE ZU »STUTTGART STAMMHEIM«

Freitag, 18. Januar, 19:30 – 21 Uhr

Im Namen »Stammheim« verdichtet sich bis heute der Mythos um die Rote Armee Fraktion, deren führende Köpfe in dem Hochsicherheitsgefängnis Selbstmord begingen. Anlässlich der Sonderausstellung »Stuttgart Stammheim« mit Fotografien von Andreas Magdanz findet im Kunstmuseum eine Lesereihe statt.
Der freie Autor und Journalist Dr. Kurt Oesterle veröffentlichte 2003 das Buch »Stammheim. Der Vollzugsbeamte Horst Bubeck und die RAF-Häftlinge«. In einer Komposition aus literarischer Reportage und historischem Essay wird der einfache Amtsinspektor Horst Bubeck zum Zeitzeuge und Erzähler.
Begrenzte Teilnehmerzahl. Seminarraum. Eintritt
5 € / ermäßigt 3 €


GROSSELTERNTAG

Sonntag, 27. Januar, 15 Uhr

Im Rahmen des Familiensonntags erkunden Großeltern und ihre Enkel gemeinsam die Sonderausstellung oder Sammlung im Kunstmuseum Stuttgart und werden selbst kreativ. Bitte auf farbverträgliche Kleidung achten. In Kooperation mit dem mu*pä*di. Für Kinder ab 6 Jahren. Information: 0711 / 216 94 80. Teilnahmegebühr 2,50 € / ermäßigt 1,50 € (zzgl. Eintritt), Kinder 3 €


KÜNSTLERGESPRÄCH MIT ANDRES VEIEL

Mittwoch, 30. Januar, 19:30 – 20:30 Uhr

Der Spielfilm »Wer wenn nicht wir« des Regisseurs Andres Veiel wurde 2010 in den Wettbewerb der Berlinale 2011 eingeladen, wo er den Alfred-Bauer-Preis gewann. Der Film hat die Vorgeschichte der RAF zum Thema. Anlässlich der Fotoausstellung »Stuttgart Stammheim« spricht an diesem Abend Museumsdirektorin Ulrike Groos mit Andres Veiel über den Deutschen Herbst im Film. Veiel, der zunächst Psychologie studierte, absolvierte zwischen 1985 und 1989 eine Regie- und Dramaturgie-Ausbildung, unter anderem bei dem polnischen Regisseur Krzysztof Kieslowski. Für seine Arbeiten erhielt Andres Veiel mehr als 40 Preise, darunter den Europäischen und den Deutschen Filmpreis. Begrenzte Teilnehmerzahl. Seminarraum. Eintritt 5 € / ermäßigt 3 €