Background

Kurzübersicht aller Termine

 

Freitag, 1. Februar

16 Uhr crumpled paper

18 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit

19:30 Uhr Lesereihe zu Stuttgart Stammheim: Julia Albrecht und Corinna Ponto - Patentöchter. Im Schatten der RAF - ein Dialog


Samstag, 2. Februar

13:30 Uhr Drop & Shop

15 Uhr Öffentliche Führung: 360°: Die Rückkehr der Sammlung


Sonntag, 3. Februar

15 Uhr Familiensonntag

15 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit


Dienstag, 5. Februar

15 Uhr Kunstgespräch für Senioren: Progression - Thema von Max Bill, Anton Stankowski und Camille Graeser - ein Vergleich


Mittwoch, 6. Februar

12:30 Uhr Malzeit: Frischzelle_17: Anahita Razmi

17 Uhr Kunsttag: Jazz in der Großstadt: Jan Dix im Bix


Freitag, 8. Februar

16 Uhr crumpled paper

18 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit


Samstag, 9. Februar 15 Uhr Öffentliche Führung: 360°: Die Rückkehr der Sammlung

Sonntag, 10. Februar

15 Uhr Familiensonntag

15 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit


Dienstag, 12. Februar 15 Uhr Kunstgespräch für Senioren: Frischzelle_17: Anahita Razmi

Mittwoch, 13. Februar 12:30 Uhr Malzeit: Tony Cragg, Spyrogyra

Freitag, 15. Februar

16 Uhr crumpled paper

18 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit

19:30 Uhr Studio-Inszenierung der Badischen Landesbühne Bruchsal: Die Todesnacht von Stammheim


Samstag, 16. Februar 15 Uhr Öffentliche Führung: 360°: Die Rückkehr der Sammlung

Sonntag, 17. Februar

15 Uhr Familiensonntag

15 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit


Dienstag, 19. Februar 15 Uhr Kunstgespräch für Senioren: Hölzelschülerinnen!? Käte Schaller-Härlin, Ida Kerkovius, Käthe Loewenthal

Mittwoch, 20. Februar

11 Uhr Seminarreihe: Das Menschenbild im Wandel der Zeiten

12:30 Uhr Malzeit: Thomas Lenk, Schichtung 31a

Freitag, 22. Februar

16 Uhr crumpled paper

18 Uhr Kuratorenführung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit

19:30 Uhr Lesereihe zu Stuttgart Stammheim: Michael Kapellen und Götz Schneyder: Doppelt leben - Bernward Vesper und Gudrun Ensslin. Die Tübinger Jahre


Samstag, 23. Februar

13:30 Uhr Drop & Shop

15 Uhr Öffentliche Führung: 360°: Die Rückkehr der Sammlung

15 Uhr Stammheim Schleife (außer Haus)


Sonntag, 24. Februar

15 Uhr Großelterntag

15 Uhr Öffentliche Führung: Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit

15 Uhr Stammheim Schleife (außer Haus)


Dienstag, 26. Februar

15 Uhr Kunstgespräch für Senioren: Wo Milch und Honig fließen: Wolfgang Laib und Luka Fineisen

Mittwoch, 27. Februar

11 Uhr Seminarreihe: Das Menschenbild im Wandel der Zeiten

12:30 Uhr Malzeit: Andreas Magdanz. Stuttgart Stammheim

LESEREIHE ZU »STUTTGART STAMMHEIM«

Freitag, 1. Februar, 19:30 – 21 Uhr

Im Namen »Stammheim« verdichtet sich bis heute der Mythos um die Rote Armee Fraktion, deren führende Köpfe in dem Hochsicherheitsgefängnis Selbstmord begingen. Anlässlich der Sonderausstellung »Stuttgart Stammheim« mit Fotografien von Andreas Magdanz findet im Kunstmuseum eine Lesereihe statt.
Julia Albrecht, Schwester der RAF-Attentäterin Susanne Albrecht, und Corinna Ponto, die Tochter des von der RAF ermordeten Bankiers Jürgen Ponto, lesen am zweiten Abend der Lesereihe im Kunstmuseum aus ihrem gemeinsamen Buch »Patentöchter. Im Schatten der RAF – ein Dialog«.
Begrenzte Teilnehmerzahl. Seminarraum. Eintritt
5 € / ermäßigt 3 €


JAZZ IN DER GROSSSTADT: JAN DIX IM BIX

Kunsttag in Kooperation mit der Agentur für Kunstvermittlung
Mittwoch, 6. Februar, 17 Uhr

Seit Kindertagen, als die Familie Dix zu heimlich organisierten Schellackplatten aus Amerika tanzte, begeistert sich Jan Dix, der jüngste Sohn des Künstlers, für die Musik der »Swinging Twenties«. Im Jazzclub »Bix« spielt der 84-jährige Musiker Swingrhythmen auf der Trompete, unterstützt von der »Band in der Bix«. Bei einer Führung durch die Sonderausstellung werden die Teilnehmer zuvor im Kunstmuseum auf dieses Thema eingestimmt. Teilnahmegebühr 59 €. Begrenzte Teilnehmerzahl. Treffpunkt im Museumsfoyer. Information und Anmeldung: Agentur für Kunstvermittlung, Tel. 0711 / 765 71 84, Fax: 0711 / 760 87 3, E-Mail: info@reisen-kunstvermittlung.de, online: www.reisen-kunstvermittlung.de


»DIE TODESNACHT IN STAMMHEIM. EINE WAHRHEITSSUCHE«

Studio-Inszenierung der Badischen Landesbühne Bruchsal
Freitag, 15. Februar, 19:30 – 21 Uhr

Fünf Monate lang dokumentiert der Fotograf Andreas Magdanz die Justizvollzugsanstalt in Stuttgart Stammheim. Seine Aufnahmen dieses geschichtsträchtigen Ortes sollen die heute nur noch in historisch-politisch interessierten Kreisen geführte Debatte um die damaligen Ereignisse erneut anstoßen und vor allem einer jüngeren Generation nahe bringen. Diese Studio-Inszenierung der Badischen Landesbühne Bruchsal nimmt das Publikum mit auf die Suche nach der geschichtlichen Wahrheit um die Ereignisse in der Todesnacht von Stammheim, die auch heute noch Fragen aufwirft.
Begrenzte Teilnehmerzahl. Seminarraum. Eintritt 12 € / ermäßigt 8 €


SWINGING WITH OTTO DIX

Sonntag, 17. Februar, 18 – 22 Uhr

Zur aktuellen Sonderausstellung »Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit« lädt die o.T. Bar Lounge im Kunstmuseum Stuttgart an drei Sonntagen zu »Swinging with Otto Dix« ein. DJane Lady Jump und DJ Little Kenny präsentieren ausgewählte Swing-Raritäten und Klassiker aus der Plattenkiste.
Weitere Termine: 17.3. und 7.4.


DAS MENSCHENBILD IM WANDEL DER ZEITEN

Seminarreihe in Kooperation mit der VHS Stuttgart
Von 20. Februar bis 20. März, jeweils mittwochs 11 – 12:30 Uhr

In diesem Quartal ermöglicht das Seminar erneut unter Leitung der Kunsthistorikerin Katja Nellmann den Teilnehmern fünf Wochen lang eine detaillierte Beschäftigung mit ausgewählten Werken der Sonderausstellung »Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit«. Analysiert werden Arbeiten von Otto Dix und wichtiger Zeitgenossen wie Werner Peiner, Rudolf Schlichter, George Grosz, Georg Scholz und Franz Radziwill.
Anmeldung: VHS Stuttgart, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart
T: 0711 / 18 73 800, Fax: 0711 / 18 73 858 oder online unter www.vhs-stuttgart.de
Teilnahmegebühr 32 € (zzgl. 5 € Eintritt pro Termin). Treffpunkt im Museumsfoyer


LESEREIHE ZU »STUTTGART STAMMHEIM«

Freitag, 22. Februar, 19:30 – 21 Uhr

Im Namen »Stammheim« verdichtet sich bis heute der Mythos um die Rote Armee Fraktion, deren führende Köpfe in dem Hochsicherheitsgefängnis Selbstmord begingen. Anlässlich der Sonderausstellung »Stuttgart Stammheim« mit Fotografien von Andreas Magdanz findet im Kunstmuseum eine Lesereihe statt.
Der Autor Michael Kapellen und der Sprecher Götz Schneyder lesen aus »Doppelt leben – Bernward Vesper und Gudrun Ensslin. Die Tübinger Jahre«. Vesper und Ensslin lernten sich am Anfang ihres Studiums in Tübingen kennen. Anhand von Texten und Dokumenten gibt Kapellens Buch Einblicke in die gemeinsame Zeit.
Begrenzte Teilnehmerzahl. Seminarraum. Eintritt
5 € / ermäßigt 3 €