Background

Simone Schimpf über das Raster in der Kunst

Interview, 2012
Das Raster bestimmt wie keine andere Struktur die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Seine Bedeutung in der Kunst seit 1945 wurde jedoch noch nie im Überblick dargestellt. Die Sonderausstellung »Rasterfahndung. Das Raster in der Kunst nach 1945« schließt diese Lücke am Beispiel von 50 Künstlern, darunter Sigmar Polke, Roy Lichtenstein, Gerhard Richter, Esther Stocker, Sarah Morris und Tim Stapel. Im Interview gibt die Kuratorin der Ausstellung, Dr. Simone Schimpf, einen Einblick in das Konzept für die Sonderschau und spricht über Raster im Alltag.

 

Das Raster bestimmt wie keine andere Struktur die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Seine Bedeutung in der Kunst seit 1945 wurde jedoch noch nie im Überblick dargestellt. Die Sonderausstellung »Rasterfahndung. Das Raster in der Kunst nach 1945« schließt diese Lücke am Beispiel von 50 Künstlern, darunter Sigmar Polke, Roy Lichtenstein, Gerhard Richter, Esther Stocker, Sarah Morris und Tim Stapel. Im Interview gibt die Kuratorin der Ausstellung, Dr. Simone Schimpf, einen Einblick in das Konzept für die Sonderschau und spricht über Raster im Alltag.



© Kunstmuseum Stuttgart, 2012
Produktion: BBOXXFILME.de/Felix von Boehm

 

Zurück zur Übersicht