Die Sammlung im Kubus 180°
Werk von Wolfgang Laib

180°: Die Sammlung im Kubus

Die Drehung um 180° bedeutete nicht nur, dass die Sammlung auf Zeit in den Kubus wandert, sondern insbesondere, dass bekannte Erzählmuster hinterfragt und womöglich auf den Kopf gestellt werden. Vier große Themenbereiche beleuchteten die Sammlung jenseits der üblichen kunsthistorischen Kategorisierungen und stellten über die Zeiten hinweg visuelle und inhaltliche Verbindungen dar.

Unter der von Karl Gerok entlehnten Gedichtzeile »Mein Stuttgart, wieder da« wurde die Stadt durch verschiedene Ansichten bebildert, während es in dem der Ortlosigkeit gewidmeten Saal um die abstrakte Formsprache – »Kein Ort. Nirgends« – ging. In der zweiten Etage standen sich, nach Foucaults philosophischer Abhandlung »Les mots et les choses« benannt, die Dinge und die Wörter gegenüber und räsonierten über die Beschreibung und Erfassung von Welt. Dazwischen widmeten sich Räume den monographischen Sammlungskünstlern Willi Baumeister, Dieter Roth, Wolfgang Laib und Otto Dix.

Kurator:innen Simone Schimpf, Daniel Spanke

Künstler:innen

Willi Baumeister, Max Beckmann, Katinka Bock, Robert Breyer, Peter Brüning, Martin Creed, Otto Dix, Yalcindag Ekrem, Amandus Faure, Adolf Fleischmann, Lucio Fontana, Günther Förg, Heinz Gappmayr, Heinz E. Hirscher, Adolf Hölzel, Ida Kerkovius, Oskar Kokoschka, Jannis Kounellis, Dieter Krieg, Wolfgang Laib, Christian Adam Landenberger, Thomas Locher, Pia Maria Martin, Mariella Mosler, Reinhold Nägele, Emil Nolde, Bernhard Pankok, Hermann Pleuer, Markus Prachensky, Dieter Roth, Pietro Sanguineti, Georg Scholz, Walter Stöhrer, Klaus-Martin Treder, herman de vries, Fritz Winter, Lambert Maria Wintersberger

Ausstellungsansicht 180° Die Sammlung im Kubus
Dieter Roth, herman de vries, Günther Förg, Ausstellungsansicht »180°: Die Sammlung im Kubus«, 2011

© Dieter Roth Estate, Courtesy Hauser und Wirth, © herman de vries, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Dieter Roth, herman de vries, Günther Förg, Ausstellungsansicht »180°: Die Sammlung im Kubus«, 2011
Werke von Wolfgang Laib und Thomas Locher
Wolfgang Laib, Zikkurat, 2001, Thomas Locher, Lampen 1 – 11 an/aus, 1989

© Wolfgang Laib, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Wolfgang Laib, Zikkurat, 2001, Thomas Locher, Lampen 1 – 11 an/aus, 1989
Werk von Wolfgang Laib
Wolfgang Laib, Zikkurat, 2001

© Wolfgang Laib

Wolfgang Laib, Zikkurat, 2001
Ausstellungsansicht 180° Die Sammlung im Kubus
Yalcindag Ekrem, Adolf Fleischmann, Adolf Hölzel, Markus Prachensky, Ausstellungsansicht »180°: Die Sammlung im Kubus«, 2011

© Yalcindag Ekrem, © Adolf Fleischmann, © Markus Prachensky

Yalcindag Ekrem, Adolf Fleischmann, Adolf Hölzel, Markus Prachensky, Ausstellungsansicht »180°: Die Sammlung im Kubus«, 2011
Ausstellungsansicht 180° Die Sammlung im Kubus
Dieter Krieg, Pia Maria Müller, Georg Scholz, Marietta Mosler, Ausstellungsansicht »180°: Die Sammlung im Kubus«, 2011

© VG Bild-Kunst, Bonn 2021 für Dieter Krieg und Mariella Mosler, © Pia Maria Müller

Dieter Krieg, Pia Maria Müller, Georg Scholz, Marietta Mosler, Ausstellungsansicht »180°: Die Sammlung im Kubus«, 2011
Werke von Otto Dix
Otto Dix, Ausstellungsansicht »180°: Die Sammlung im Kubus«, 2011

© VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Otto Dix, Ausstellungsansicht »180°: Die Sammlung im Kubus«, 2011
Ausstellungsansicht 180° Die Sammlung im Kubus
Lambert Maria Wintersberg, Otto Dix, Pietro Sanguineti, Ausstellungsansicht »180°: Die Sammlung im Kubus«, 2011

© VG Bild-Kunst, Bonn 2021 für Lambert Maria Wintersberg und Otto Dix, © Pietro Sanguineti

Lambert Maria Wintersberg, Otto Dix, Pietro Sanguineti, Ausstellungsansicht »180°: Die Sammlung im Kubus«, 2011
Werke von Otto Dix
Otto Dix, Ausstellungsansicht »180°: Die Sammlung im Kubus«, 2011

© VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Otto Dix, Ausstellungsansicht »180°: Die Sammlung im Kubus«, 2011