Frischzelle_05: Susanne Kutter
Ausstellungsansicht Frischzelle 05 Susanne Kutter

Frischzelle_05: Susanne Kutter

Susanne Kutter (*1971 in Wernigerode) thematisiert mit ihren Videoarbeiten und Installationen das ›traute Heim‹, das durch markante Eingriffe in Aufruhr versetzt wird. Für ihr Video »Flooded Home« (2003) richtete Kutter ein komplettes gutbürgerliches Wohnzimmer in einem Schwimmbecken ein: Nach und nach wird das Wasser eingelassen – Schränke, Sessel und Tische heben langsam ab und schwimmen durch das Becken. Das plötzliche Einbrechen des Chaos und die Zerstörung des geordneten Systems durch eine absurde Maßnahme sind charakteristisch für die Werke von Susanne Kutter. Für die »Frischzelle« im Kunstmuseum Stuttgart zerschmetterte die Künstlerin einen Kronleuchter: »Herrn Orleanders großer Auftritt« ist ein grandioses Scheitern.

Kuratorin Simone Schimpf
Gefördert durch KPMG

Ausstellungsansicht Frischzelle 05 Susanne Kutter
Ausstellungsansicht »Frischzelle_05: Susanne Kutter«, 2006

© VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Ausstellungsansicht »Frischzelle_05: Susanne Kutter«, 2006
Ausstellungsansicht Frischzelle 05 Susanne Kutter
Ausstellungsansicht »Frischzelle_05: Susanne Kutter«, 2006

© VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Ausstellungsansicht »Frischzelle_05: Susanne Kutter«, 2006
Ausstellungsansicht Frischzelle 05 Susanne Kutter
Ausstellungsansicht »Frischzelle_05: Susanne Kutter«, 2006

© VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Ausstellungsansicht »Frischzelle_05: Susanne Kutter«, 2006
Ausstellungsansicht Frischzelle 05 Susanne Kutter
Ausstellungsansicht »Frischzelle_05: Susanne Kutter«, 2006

© VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Ausstellungsansicht »Frischzelle_05: Susanne Kutter«, 2006