Kunst und Jazz seit 1920 I Got Rhythm
Werk von Romare Bearden

I Got Rhythm. Kunst und Jazz seit 1920

Der Jazz aus den USA eroberte in den 1920er- und 1930er-Jahren die Tanzsäle und Ballhäuser, Bars und Cafés, Varietés und Kinos in Europa im Sturm. Die neue Musik war das erste Pop-Phänomen, war Pop vor Pop und begeisterte die Bohème und das wohl situierte Großbürgertum genauso wie Jugendliche und Intellektuelle.

Die große Jubiläumsausstellung anlässlich des 10-jährigen Museumsbestehens »I Got Rhythm. Kunst und Jazz seit 1920« zeigte anhand herausragender Künstler:innen wie Otto Dix, Piet Mondrian, Jackson Pollock, Andy Warhol, A.R. Penck und Jean-Michel Basquiat, wie der Jazz das 20. Jahrhundert hindurch eine bemerkenswerte Rezeption in der Kunst hervorgerufen hat. Und noch in der Gegenwart finden sich zahlreiche Belege dafür, dass der Jazz künstlerische Prozesse, Ideen und Produktionen beeinflusst.

In einem Parcours von den 1920er-Jahren bis heute wurden die engen Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen Jazz und der Bildenden Kunst dargestellt. Präsentiert wurden vielfältige künstlerische Auseinandersetzungen mit Jazz, angefangen von Gemälden der klassischen Moderne über Werke der europäischen und amerikanischen Nachkriegsabstraktion bis hin zu Installationen und Videos der Gegenwart.

Kurator:innen Sven Beckstette, Ulrike Groos, Markus Müller (bureau mueller, Berlin)
Wissenschaftliche Assistenz Daniel Milnes
Gefördert durch Kulturstiftung des Bundes, Porsche AG, Baden-Württemberg Stiftung, BW Bank, Allianz, Robert Bosch Stiftung, Klangerfinder, Holtzbrinck Publishing Group
Mobilitätspartner Deutsche Bahn
Medienpartner Ströer, SWR 2

Künstler:innen

Karel Appel, Ernie Barnes, Willi Baumeister, Jean-Michel Basquiat, Romare Bearden, Max Beckmann, Peter Blake, Volker Böhringer, Paul Colin, Miguel Covarrubias, Beauford Delaney, Otto Dix, Kees van Dongen, Stan Douglas, Arthur Dove, Jean Dubuffet, Raoul Dufy, Marlene Dumas, Bettina Ehrlich-Bauer, Ditte Ejlerskov, K. O. Götz, George Grosz, Carry Hauser, Richard Hamilton, Anton Henning, Rashid Johnson, Ernst Ludwig Kirchner, Konrad Klapheck, Paul Klee, Franz Kline, Jutta Koether, Willem de Kooning, František Kupka, Norman Lewis, Carl Lohse, Adolf Loos, Verena Loewensberg, Chris Martin, Henri Matisse, Manfred Mohr, Piet Mondrian, Bruce Nauman, Albert Oehlen, The Otolith Group, Joe Overstreet, Palermo, A.R. Penck, Francis Picabia, Rose Piper, Jackson Pollock, Lotte B. Prechner, James Rosenquist, Xanti Schawinsky, Bernard Schultze, Gino Severini, Michael Snow, Frank Stella, Walter Stöhrer, K.R.H. Sonderborg, Kara Walker, Andy Warhol, Jack Whitten

Werk von Paul Colin
Paul Colin, Blatt aus der Serie: Le tumulte noir, 1929

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Paul Colin, Blatt aus der Serie: Le tumulte noir, 1929
Ausstellungsansicht I Got Rhythm
Henri Matisse, Kara Walker, Ausstellungsansicht »I Got Rhythm«, 2015

Foto: Dirk Wilhelmy, © Succession H. Matisse / VG Bild-Kunst, Bonn 2021 für Henri Matisse, © Kara Walker

Henri Matisse, Kara Walker, Ausstellungsansicht »I Got Rhythm«, 2015
Werk von Henri Matisse
Henri Matisse, Jazz, 1947

C. Charalabidis, Foto: Dirk Wilhelmy, © Succession H. Matisse / VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Henri Matisse, Jazz, 1947
Werk von Ernst Ludwig Kirchner
Ernst Ludwig Kirchner, Negertanz, 1911

Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, Foto: Walter Klein

Ernst Ludwig Kirchner, Negertanz, 1911
Ausstellungsansicht I Got Rhythm
Norman Lewis, Romare Bearden, Walter Stöhrer, Ausstellungsansicht »I Got Rhythm«, 2015

Foto: Dirk Wilhelmy, © The Estate of Norman Lewis, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021 für Romare Bearden und Walter Stöhrer

Norman Lewis, Romare Bearden, Walter Stöhrer, Ausstellungsansicht »I Got Rhythm«, 2015
Werk von Romare Bearden
Romare Bearden, The Savoy, 1975

Fern Karesh Hurst, Foto: Courtesy of Michael Rosenfeld Gallery LLC, New York, NY, © Romare Bearden Foundation / VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Romare Bearden, The Savoy, 1975
Ausstellungsansicht I Got Rhythm
Ernst Ludwig Kircher, Carl Lohse, Henri Matisse, Ausstellungsansicht »I Got Rhythm«, 2015

Foto: Dirk Wilhelmy, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021 für Carl Lohse; Succession H. Matisse / VG Bild-Kunst, Bonn 2021 für Henri Matisse

Ernst Ludwig Kircher, Carl Lohse, Henri Matisse, Ausstellungsansicht »I Got Rhythm«, 2015
Werk von Jean-Michel Basquiat
Jean-Michel Basquiat, Black, 1986 / Jazz, 1986

Foto: Dirk Wilhelmy, © The Estate of Jean-Michel Basquiat / VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Jean-Michel Basquiat, Black, 1986 / Jazz, 1986
Werk von Stan Douglas
Stan Douglas, Luanda-Kinshasa, 2013

Foto: Dirk Wilhelmy, © Stan Douglas

Stan Douglas, Luanda-Kinshasa, 2013
Werl von Max Beckmann
Max Beckmann, Begin the Beguine, 1946

Collection of the University of Michigan Museum of Art, Ann Arbor, Foto: Dirk Wilhelmy, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Max Beckmann, Begin the Beguine, 1946