zwischen system&intuition: Konkrete Künstlerinnen
Werk von Marcelle Cahn

zwischen system&intuition: KONKRETE KÜNSTLERINNEN

Zum ersten Mal war eine Gruppe konkreter Künstlerinnen Thema einer Ausstellung in Deutschland. Ausgewählt wurden zwölf Künstlerinnen, die größtenteils Beziehungen untereinander, zu Stuttgart, beziehungsweise der Region um Stuttgart und zur Sammlung des Kunstmuseums Stuttgart haben. Beleuchtet wurden Leben und Werk, die Ausbildungs- und Präsentationsbedingungen für Frauen vor und nach 1945 sowie Förder:innen und Netzwerke. Erstmals wurde auch die Rolle wegweisender Galeristinnen berücksichtigt, die sich für konkrete Kunst eingesetzt haben. Die Ausstellung zeichnete die soziologischen Aspekte der weiblichen Biografien nach. So wurde sichtbar, wie diese die künstlerische Entwicklung des jeweiligen Lebenswerks und dessen Aufnahme in der Öffentlichkeit beeinflusst haben.

Über 120 Werke zeigten die Spielarten konkreter Kunst zwischen System und Intuition auf: Das spartenübergreifende Schaffen der Pionierinnen moderner Kunst Sophie Taeuber-Arp und Sonia Delaunay prägt die gesamte Lebenswelt der 1920er-Jahre; Marcel­le Cahn, Aurelie Nemours, Verena Loewensberg, Geneviève Claisse und Clara Friedrich-Jezler loten die Möglichkeiten künstlerischer Mittel – Farbe, Form und Fläche – aus; Vera Molnar verwendet erstmals einen Computer, um geometrische Kompositionen herzustellen; die Plastiken von Katarzyna Kobro, Mary Vieira, Charlotte Posenenske und die akustischen Arbeiten von Lily Greenham fordern gesellschaftliche, partizipative Teilhabe ein.

Die Ausstellungsarchitektur in Form von Vitrinen und Sitzgelegenheiten ist in Kooperation mit Studierenden der Studiengänge Architektur, Industrial Design, Kunst und Textildesign der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart entstanden.

Kuratorin Eva-Marina Froitzheim
Wissenschaftliche Assistenz Tina Weingardt
Gefördert durch Kulturstiftung des Bundes, Ernst von Siemens Kunststiftung, Otto F. Scharr-Stiftung, BNP Paribas

Künstlerinnen

Marcelle Cahn, Geneviève Claisse, Sonia Delaunay, Clara Friedrich-Jezler, Lily Greenham, Katarzyna Kobro, Verena Loewensberg, Vera Molnar, Aurelie Nemours, Charlotte Posenenske, Sophie Taeuber-Arp, Mary Vieira

Ausstellungsansicht zwischen system und intuition KONKRETE KÜNSTLERINNEN
Verena Loewensberg, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021

Foto: Gerald Ulman, © Nachlass Verena Loewensberg, Henriette Coray Loewensberg, 8001 Zürich

Verena Loewensberg, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021
Ausstellungsansicht zwischen system und intuition KONKRETE KÜNSTLERINNEN
Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021

Foto: Gerald Ulmann

Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021
Ansicht des Werkes Rythme coleur von Sonia Delaunay aus dem Jahr 1959 1960
Sonia Delaunay, Rythme couleur, 1959/60

Kunsthalle Bielefeld, Foto: Philipp Ottendörfer, © Pracusa Artisticas SA

Sonia Delaunay, Rythme couleur, 1959/60
Werk von Marcelle Cahn
Marcelle Cahn, Femme et Voillier, 1926–27

Musée d'Art moderne et contemporain, Strasbourg, Foto: Musées de Strasbourg, A. Plisson

Marcelle Cahn, Femme et Voillier, 1926–27
Kette und Armband von Sophie Taeuber-Arp
Sophie Taeuber-Arp, Kette und Armband, 1920er-Jahre

Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Remagen, Foto: Mick Vincenz, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Sophie Taeuber-Arp, Kette und Armband, 1920er-Jahre
Ausstellungsansicht zwischen system und intuition KONKRETE KÜNSTLERINNEN
Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021

Foto: Gerald Ulmann

Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021
Ausstellungsansicht zwischen system und intuition KONKRETE KÜNSTLERINNEN
Katarzyna Kobro, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021

Foto: Gerald Ulmann, © Ewa Sapka Pawliczak und Muzeum Sztuki, Łódź

Katarzyna Kobro, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021
Ansicht des Werkes Rzezba abstrakcyjna 3 von Katarzyna Kobro aus den Jahren 1924 und 1976
Katarzyna Kobro, Rzezba abstrakcyjna (3), 1924/1976

Muzeum Sztuki w Lodzi, Łódź, © Ewa Sapka Pawliczak und Muzeum Sztuki, Łódź

Katarzyna Kobro, Rzezba abstrakcyjna (3), 1924/1976
Ausstellungsansicht zwischen system und intuition KONKRETE KÜNSTLERINNEN
Aurelie Nemours, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021

Foto: Gerald Ulmann, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Aurelie Nemours, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021
Werk von Aurelie Nemours
Aurelie Nemours, Les trois personnages, 1952

Sammlung Würth Inv. 2217, Foto: Philipp Schönborn, München, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Aurelie Nemours, Les trois personnages, 1952
Ausstellungsansicht zwischen system und intuition KONKRETE KÜNSTLERINNEN
Clara Friedrich-Jezler, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021

Foto: Gerald Ulmann, © SIK-ISEA, Zürich (Jean-Pierre Kuhn)

Clara Friedrich-Jezler, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021
Ansicht des Werkes ohne Titel von Clara Friedrich-Jezler aus dem Jahr 1948
Clara Friedrich-Jezler, Ohne Titel, 1948

Kunst Museum Winterthur, Legat Dr. Emil und Clara Friedrich-Jezler, 1973, © SIK-ISEA, Zürich (Jean-Pierre Kuhn)

Clara Friedrich-Jezler, Ohne Titel, 1948
Ausstellungsansicht zwischen system und intuition KONKRETE KÜNSTLERINNEN
Vera Molnar, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021

Foto: Gerald Ulmann, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Vera Molnar, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021
Ausstellungsansicht zwischen system und intuition KONKRETE KÜNSTLERINNEN
Mary Vieira, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021

Foto: Gerald Ulmann, © Isisuf. Istituto Internazionale di Studi sul Futurismo – Archivio Belloli-Vieira

Mary Vieira, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021
Werk von Mary Vieira
Mary Vieira, spannung und ausdehnung, 1952–53

© Isisuf. Istituto Internazionale di Studi sul Futurismo – Archivio Belloli-Vieira

Mary Vieira, spannung und ausdehnung, 1952–53
Ausstellungsansicht zwischen system und intuition KONKRETE KÜNSTLERINNEN
Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021

Foto: Gerald Ulmann

Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021
Ausstellungsansicht zwischen system und intuition KONKRETE KÜNSTLERINNEN
Geneviève Claisse, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021

Foto: Gerald Ulmann, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Geneviève Claisse, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021
Werk von Geneviève Claisse
Geneviève Claisse, Relief cercle vert, 1970

Courtesy galerie denise rené, Foto: Franz Wamhof, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Geneviève Claisse, Relief cercle vert, 1970
Ausstellungsansicht zwischen system und intuition KONKRETE KÜNSTLERINNEN
Lily Greenham, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021

Foto: Gerald Ulmann

Lily Greenham, Ausstellungsansicht »KONKRETE KÜNSTLERINNEN«, 2021
Ansicht des Werkes Losanges et carrés en mouvement von Lily Greenham aus dem Jahr 1966
Lily Greenham, Losanges et carrés en mouvement, 1966

Privatsammlung, Bad Homburg, Foto: © Belvedere, Wien; Johannes Stoll

Lily Greenham, Losanges et carrés en mouvement, 1966
Ansicht des Werkes Vierkantrohre Serie D von Charlotte Posenenske aus dem Jahr 1967 2021
Charlotte Posenenske, Vierkantrohre Serie D, 1967/2021

Kunstmuseum Stuttgart, Foto: Gerald Ulmann, © Nachlass Charlotte Posenenske und Mehdi Chouakri, Berlin

Charlotte Posenenske, Vierkantrohre Serie D, 1967/2021