Sparda-Kunstpreis 2022 Kubus
Kampagnenmotiv zur Ausstellung Kubus Sparda Kunstpreis 2022

Kubus. Sparda-Kunstpreis 2022

Der von der Sparda-Bank Baden-Württemberg und dem Kunstmuseum Stuttgart gemeinsam ins Leben gerufene »Kubus. Sparda-Kunstpreis« wird seit 2013 alle zwei Jahre vergeben. Der Preis zeichnet eine herausragende Leistung im Bereich der bildenden Kunst aus. Er richtet sich an Künstler:innen, die in Baden-Württemberg geboren sind oder die durch ihre künstlerische Arbeit einen engen Bezug zum Land haben.

Der Preis steht auch 2022 wieder unter einem übergeordneten Thema. Nach Malerei (2017) und Fotografie (2019) liegt der Fokus diesmal auf zeitgenössischer Bildhauerei, die sich in der Ausstellung in ihrer ganzen Vielfalt präsentiert. Nominiert sind:

  • Ulla von Brandenburg (*1974 in Karlsruhe)
  • Camill Leberer (*1953 in Kenzingen)
  • Ülkü Süngün (*1970 in Istanbul)

Die drei Künstler:innen stellen ihre Werke im Kunstmuseum Stuttgart in je eigenen Räumen aus.

Der Auswahljury gehörten an: Dr. Brigitte Franzen (Direktorin Senckenberg Naturmuseum, Frankfurt), Peter Gorschlüter (Direktor Museum Folkwang, Essen), Johan Holten (Direktor Kunsthalle Mannheim), Dr. Ulrike Groos (Direktorin Kunstmuseum Stuttgart) und Dr. Sabine Gruber (Stellvertretende Direktorin Kunstmuseum Stuttgart und Kuratorin der Ausstellung).

ERÖFFNUNG 23.09.22
Ülkü Süngün, aus der Serie »Lauter Steine«, 2014–15, aus der Werkgruppe »Anlatsam Roman Olur / Die besten Romane schreibt das Leben«, 2014–2016
Ülkü Süngün, Lacrimarium Europae, 2015, aus der Werkgruppe »Anlatsam Roman Olur / Die besten Romane schreibt das Leben«, 2014–2016

Programm

Danke.

  • Unterstützt durch
    Image
    Logo Sparda Bank Baden Württemberg