»I do if I donʼt« Tobias Rehberger
Installationsansicht Tobias Rehberger

Tobias Rehberger »I do if I donʼt«

Das Kunstmuseum Stuttgart widmet Tobias Rehberger (*1966) die bisher umfassendste und größte Ausstellung in der Region Stuttgart. Für seine Skulpturen, Wandbilder und Installationen bedient sich der in Esslingen geborene und heute weltweit arbeitende Künstler verschiedener Konzepte und Ideen aus Architektur, Design oder auch Musik. Rehberger bringt alltägliche Gegenstände und räumliche Strukturen in unerwartete Zusammenhänge und gibt ihnen so eine neue Lesart.

Die Ausstellung zeigt zentrale Werkgruppen des Künstlers aus den letzten drei Jahrzehnten. Dazu gehören seine vielgestaltigen Lichtinstallationen, die sogenannten Fensterbilder und Vasen-Porträts sowie eine Reihe von Skulpturen, die mit der Wirkung von Licht und Schatten spielen. Speziell für die Ausstellung geschaffene Inszenierungen bieten den Besucher:innen vielfältige Möglichkeiten zur Teilhabe. Ergänzt werden diese Werke durch aktuelle Produktionen, wie eine steuerbare Installation aus Leuchtelementen an der Fassade des Museums, die ein farbenprächtiges Entree in die Ausstellung bildet. Deren Bedienelement befindet sich vor dem Museumseingang und lädt Passant:innen zur Interaktion mit Rehbergers Arbeit ein.

Das 3. Obergeschoss des Kubus gestaltete der Künstler mit 3D-gedruckten Skulpturen als Ort des Austauschs und Verweilens. Eigens für die Ausstellung hat Tobias Rehberger eine Keramik-Edition entworfen, bestehend aus Teller, Schale und Becher. Die Einzelstücke wurden im 3D-Druckverfahren produziert und von ihm individuell vollendet.

mediaguide

einmal kunst und zurück bitte.

Keramik-Edition

Dirty Dishes (Print I-III)

Für die Ausstellung hat Tobias Rehberger die Edition »Dirty Dishes (Print I-III)« entworfen. Diese besteht aus einem Teller, einer Schale und einem Becher und ist auf je 222 Stück limitiert. Für die Edition wurden die drei Objekte von Hand geformt, abgescannt und dann im 3D-Druckverfahren hergestellt. Jedes Stück ist individuell eingefärbt und glasiert worden.

Im 3. Obergeschoss der Ausstellung werden Teller, Schale und Becher verkauft – mit einem Gericht oder Getränk, das vor Ort verzehrt werden kann (solange der Vorrat reicht).

Nach Rezepten des Künstlers werden serviert:

  • Montana Gold (alkoholfreier Cocktail) im Becher
  • Han Oak Galbijjim (koreanisches Gulasch) auf dem Teller
  • Kimchi Udon (vegetarisch) in der Schale

Rehberger möchte damit zeigen, dass Kunst auch (be-)nutzbar sein kann und darf und in diesem Fall sogar soll. Ob Teller oder Schüssel nach dem Essen gereinigt werden oder der/die Besitzer:in sich entscheidet, die Essenreste als Bestandteil des Werks mit eintrocknen zu lassen, bleibt jedem selbst überlassen.

Verkauf inkl. Verzehr

  • freitags, 18-20 Uhr
  • samstags, 12-14 Uhr
  • jeden 1. Mittwoch im Monat, 12-14 Uhr

Sie benötigen ein Zeitfenster-Ticket, das Sie hier buchen können.

Die Edition ist nummeriert und signiert. Sie kann einzeln oder als Set erworben werden:
Becher 202 € / Schüssel 277 € / Teller 322 € / Set-Preis 777 €

Edition von Tobias Rehberger//--> Bild entfernt.//-->

Fassade

Die Lichtinstallation an der Fassade des Museums besteht aus zwei Arbeiten von Tobias Rehberger: »Free Coffee Free Parking Freedom«, die 2018 für das Rockbund Art Museum in Shanghai entstand und »Paysage vu à travers un point d'observation«, entworfen 2016 für die 15. Ausgabe des Kunst-Stadtrundgangs »Nuit Blanche« in Paris. Teile der beiden Arbeiten sind vom Künstler zu einem ganz neuen Ensemble kombiniert.

Wie steuert man die Lichtinstallation an der Fassade?

Interagieren Sie mit der Lichtinstallation, indem Sie Ihr mobiles Gerät via Bluetooth mit dem orangefarbenen Pult direkt vor dem Museum auf der Königstraße verbinden und Ihre Lieblingsmusik abspielen. Das Kunstwerk reagiert dann auf den Rhythmus der Musik.

  1. Taster auf dem Pult 1 Sekunde lang drücken.
  2. Taster blinkt für etwa 60 Sekunden und ist bereit für die Bluetooth-Verbindung.
  3. Verbinden Sie Ihr mobiles Gerät über »Einstellungen« und »Bluetooth« mit dem Gerät »Play Freedom«. Bei erfolgreicher Verbindung leuchtet der Taster durchgehend.
  4. Musikstück auf Ihrem mobilen Gerät auswählen und abspielen, Volumen auf volle Lautstärke stellen.

Hinweis: Nach 10 Minuten wird die Bluetooth-Verbindung getrennt. Ist kein mobiles Gerät verbunden, leuchtet der Taster nicht. Die Lichtinstallation ist 1 Stunde vor Sonnenuntergang bis 23 Uhr in Betrieb.

Programm

Schule & Kita

DANKE.

  • Mit freundlicher Unterstützung durch
    Image
    Logo Art Mentor Foundation Lucerne
  • Image
    Logo Musaget Kunstfreunde
  • Image
    Logo Sparkassen Finanzgruppe
  • Image
    Logo Christies