»I do if I donʼt« Tobias Rehberger
Installationsansicht Tobias Rehberger

Tobias Rehberger »I do if I donʼt«

Das Kunstmuseum Stuttgart widmete Tobias Rehberger (*1966) die bisher umfassendste und größte Ausstellung in der Region Stuttgart. Für seine Skulpturen, Wandbilder und Installationen bedient sich der in Esslingen geborene und heute weltweit arbeitende Künstler verschiedener Konzepte und Ideen aus Architektur, Design oder auch Musik. Rehberger bringt alltägliche Gegenstände und räumliche Strukturen in unerwartete Zusammenhänge und gibt ihnen so eine neue Lesart.

Die Ausstellung zeigte zentrale Werkgruppen des Künstlers aus den letzten drei Jahrzehnten. Dazu gehören seine vielgestaltigen Lichtinstallationen, die sogenannten Fensterbilder und Vasen-Porträts sowie eine Reihe von Skulpturen, die mit der Wirkung von Licht und Schatten spielen. Speziell für die Ausstellung geschaffene Inszenierungen boten den Besucher:innen vielfältige Möglichkeiten zur Teilhabe. Ergänzt wurden diese Werke durch aktuelle Produktionen, wie eine steuerbare Installation aus Leuchtelementen an der Fassade des Museums, die ein farbenprächtiges Entree in die Ausstellung bildete. Deren Bedienelement befand sich vor dem Museumseingang und lud Passant:innen zur Interaktion mit Rehbergers Arbeit ein.

Das 3. Obergeschoss des Kubus gestaltete der Künstler mit 3D-gedruckten Skulpturen als Ort des Austauschs und Verweilens. Eigens für die Ausstellung hat Tobias Rehberger eine Keramik-Edition entworfen, bestehend aus Teller, Schale und Becher. Die Einzelstücke wurden im 3D-Druckverfahren produziert und von ihm individuell vollendet.

Kuratorin Ulrike Groos
Wissenschaftliche Assistenz Tina Weingardt
Mit freundlicher Unterstützung durch Art Mentor Foundation Lucerne, MUSAGET Kunstfreunde, Sparkassen-Finanzgruppe, Christie's, Merz & Benzing

Keramik-Edition

Dirty Dishes (Print I-III)

Für die Ausstellung hat Tobias Rehberger die Edition »Dirty Dishes (Print I-III)« entworfen. Diese besteht aus einem Teller, einer Schale und einem Becher und ist auf je 222 Stück limitiert. Für die Edition wurden die drei Objekte von Hand geformt, abgescannt und dann im 3D-Druckverfahren hergestellt. Jedes Stück ist individuell eingefärbt und glasiert worden.

Die Edition ist nummeriert und signiert.
Set-Preis 666 € (inkl. Versand)

Das Set können Sie bestellungen [at] kunstmuseum-stuttgart [dot] de (per Mail) zu unseren AGBs und mit Angabe Ihrer Rechnungs- und Lieferadresse bestellen.

Fassade

Die Lichtinstallation an der Fassade des Museums bestand aus zwei Arbeiten von Tobias Rehberger: »Free Coffee Free Parking Freedom«, die 2018 für das Rockbund Art Museum in Shanghai entstand und »Paysage vu à travers un point d'observation«, entworfen 2016 für die 15. Ausgabe des Kunst-Stadtrundgangs »Nuit Blanche« in Paris. Teile der beiden Arbeiten wurden vom Künstler zu einem ganz neuen Ensemble kombiniert.