Background

Hinaus in die Natur. Schwäbische Freilichtmalerei aus der Sammlung

8. November 2014 - 8. Februar 2015

Die Sammlung des Kunstmuseum Stuttgart geht auf die Schenkung des Marchese Silvio della Valle di Casanova zurück, der 1883 nach Stuttgart kam, um am Konservatorium Musik zu studieren. Bereits als Student legte er eine umfangreiche Gemäldesammlung schwäbischer Künstler an. Diese übergab er 1924 als Stiftung der Stadt Stuttgart. Sie bildete den Grundstock der Galerie der Stadt Stuttgart, die 2005 in das Kunstmuseum Stuttgart überführt wurde.

Die Ausstellung »Hinaus in die Natur« zeigt eine Auswahl dieser Sammlung. Sie beinhaltet die Themen Landschaft (u.a. Otto Reiniger und Erwin Starker), stimmungsvoll aufgeladene Wasserszenen von Christian Landenberger, Motive aus der vorindustriellen Arbeitswelt sowie Bahnhofsdarstellungen von Hermann Pleuer. Ein Raum ist Künstlerinnen und Künstlern gewidmet, die um die Jahrhundertwende bis in die späten 1920er-Jahre in Stuttgart und an der Akademie tätig waren.



Zurück