Background

WÄNDE I WALLS

16. Mai – 11. Oktober 2020

Die Ausstellung nimmt die künstlerische Auseinandersetzung mit der Raumgrenze Wand seit Ende der 1960er-Jahre bis heute in den Blick. Die internationalen Leihgaben u.a. von Monica Bonvicini, Robert Gober, Sol LeWitt, Bruce Nauman, Yoko Ono und Charlotte Posenenske gehen dabei weit über die naheliegenden Medien Wandmalerei und -zeichnung hinaus und umfassen ebenfalls performative, skulpturale und installative Ansätze.

Während im Kunstmuseum Wandarbeiten im Innenraum realisiert werden, widmet sich eine Kooperationsausstellung mit dem StadtPalais – Museum für Stuttgart der Graffitikunst im Stuttgarter Stadtraum. Das Projekt WÄNDE I WALLS spürt den unterschiedlichen Bedeutungsebenen von Wänden nach und vergegenwärtigt durch das räumliche Erleben der Kunstwerke, dass die uns umgebenden Räume unser Verhalten nachhaltig prägen.

Mit freundlicher Unterstützung durch


ERÖFFNUNG

Freitag,
15. Mai 2020,
19 Uhr

Eintritt frei

Bild: Schramm.Duo.2016_e0e5e2.jpg
Felix Schramm, Duo, Fondazione Volume, Rom, 2016, Foto: Knut Kruppa, © Felix Schramm