Background

Die Universität Stuttgart/Institut für Kunstgeschichte, das Kunstmuseum Stuttgart und die Wüstenrot Stiftung schreiben zum 01. Oktober 2019 die Stelle
einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ eines wissenschaftlichen Mitarbeiters aus.

Arbeitgeber ist die Universität Stuttgart, Arbeitsorte sind die Universität Stuttgart und das Kunstmuseum Stuttgart.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll das Projekt mit dem Arbeitstitel Teilnachlass der Künstlerin Gego im Kunstmuseum Stuttgart,
durchgeführt von den Projektpartnern Universität Stuttgart, Kunstmuseum Stuttgart und Wüstenrot Stiftung wissenschaftlich begleiten.

Die Vergütung beträgt 50% der Vergütung der Entgeltgruppe E 13 TV-L, die Stelle ist befristet auf 3 Jahre.
Es besteht die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion).

Das Projekt widmet sich der Erschließung, Erforschung, Sichtbarmachung und Vermittlung des im Kunstmuseum Stuttgart befindlichen Teilnachlasses der lateinamerikanischen Künstlerin Gego (Gertrud Goldschmidt), die mit ihren filigranen Netzstrukturen eine ganze Generation von Künstlern beeinflusste. Von 1932 bis 1938 studierte sie Architektur an der Technischen Hochschule Stuttgart bei Paul Bonatz. Als Deutschland für Gego aufgrund ihrer jüdischen Herkunft zunehmend bedrohlich wurde, emigrierte sie 1939 nach Caracas. Nach einer kurzen beruflichen Tätigkeit als Architektin und Möbeldesignerin nahm sie dort ab 1953 ihr künstlerisches Werk auf, mit der Linie als ihrem wichtigsten Ausdruckmittel.

2017 überließ die Fundacion Gego dem Kunstmuseum Stuttgart 90 Zeichnungen, Aquarelle und Grafiken sowie 10 Objekte aus dem Nachlass als Dauerleihgabe. Stuttgart verfügt damit neben dem Museum of Fine Arts, Houston, und dem MACBA, Barcelona, als drittes und einziges deutsches Museum über ein großes Konvolut an Arbeiten der Künstlerin.

Ihre Bewerbungsunterlagen in Form von wissenschaftlichem Lebenslauf, Zeugnissen und Motivationsschreiben senden Sie bitte bis 20. April 2019 ausschließlich in elektronischer Form an kerstin.thomas@ikg.uni-stuttgart.de.

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

Für weitere Informationen stehen Ihnen gerne Prof. Dr. Kerstin Thomas, Dr. Ulrike Groos (ulrike.groos@kunstmuseum-stuttgart.de) und Philip Kurz (philip.kurz@wuestenrot-stiftung.de) zur Verfügung.

Anforderungsprofil
Wir erwarten ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Kunstgeschichte, großes Interesse an der Arbeit am Museum und zeitgenössischer Kunst sowie Teamfähigkeit.

Bild: mier-Dix_118_web_6dc0b9.jpg
Besucherinnen in einer Installation von Franz West (Mix und Phänomen, 1998), © Franz West