Background

SZENEFENSTER
Förderankäufe der Stadt Stuttgart

 

Das Kunstmuseum Stuttgart zeigt in dem neuen Format »Szenefenster« erstmals eine Auswahl von Erwerbungen, die durch die Förderabteilung Bildende Kunst des Kulturamtes im engen Austausch mit dem Museum für die Kunstsammlung der Stadt realisiert wurden.


In kurzen Abständen werden Arbeiten des Künstlerduos Sylvia Winkler/Stephan Köperl, von atelierJAK und ETAGE, der Kooperation Filderbahnfreundemöhringen FFM/Böller und Brot sowie ein Projekt von Johanna Mangold und Jan-Hendrik Pelz präsentiert. Alle Positionen greifen Schwerpunkte der Sammlungspräsentation des Kunstmuseum Stuttgart auf: die Bedeutung von Schrift und Sprache in der Bildenden Kunst; den ironisch-humorvollen Blick auf den Kunstbetrieb und seine Darsteller_innen; Konzepte und fiktionale Erzählperspektiven.


Stuttgart hat eine lebendige Kunstszene. Zahlreiche Künstler_innen, Institutionen, Kunstinitiativen und Offspaces wirken auf die Stadtgesellschaft ein und geben ihr ein unverwechselbares Gesicht. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Miteinander. Die Stadt Stuttgart und ihr Kulturressort hat deshalb ein differenziertes Programm ins Leben gerufen, um die Kunstschaffenden in ihrer künstlerischen Entwicklung zu unterstützen. So trägt die Atelierförderung zur Bereitstellung professioneller Arbeitsbedingungen bei. Ankäufe fördern die Künstler_innen und markieren nicht selten den Beginn öffentlicher Aufmerksamkeit.

zum Archiv