Background

Klavierkonzert: »… auf dem Flügel von Martha Dix«

10.10.2019, 19:30 Uhr

Werke von Franz Schubert im Museum Haus Dix


Der 10. Oktober ist der Geburtstag von Jan Dix, jüngster Sohn von Otto Dix. Jan Dix ist im Januar 2019 in seinem Haus in Öhningen verstorben. Es ist sein Vermächtnis, das Erbe seiner Eltern Otto und Martha Dix wach und lebendig zu halten. Dafür hat er zeitlebens mit größtem persönlichen Einsatz gekämpft. Die seit einigen Jahren stattfindenden Konzerte im Hemmenhofener Museum Haus Dix gehören dazu. Sie erinnern an das reiche Musikleben im Hause Dix. Otto liebte Jazz und war leidenschaftlicher Tänzer, Martha war eine ausgezeichnete Pianistin und Jan Dix spielte als Jazztrompeter unzählige Konzerte mit namhaften Musikern. In diesem Jahr würdigt das vom Förderverein veranstaltete Konzert nun zum ersten Mal auch die Lebensleistung von Jan Dix.

Am Flügel von Martha Dix spielen Babette Hierholzer und Jürgen Appell Werke von Franz Schuberts, darunter das Streichquartett "Der Tod und das Mädchen“ in einer Bearbeitung für Klavier zu vier Händen von Robert Franz. Das Werk ruft die Erinnerung an das gleichnamige und heute verschollene Gemälde von Otto Dix (1941) wach, ein Bild seiner Tochter Nelly, an das heute noch eine Kopie von Elisabeth
Mühlenweg erinnert.


Das Duo Lontano, gegründet 2004 von den Pianisten Babette Hierholzer und Jürgen Appell gegründet konzertiert mit anspruchsvollen Programmen weltweit.


Tickets 20 €, ab 23. September 2019 im VVK erhältlich:


im Museum Haus Dix,bei der Tourist-Info Gaienhofen, in der Buchhandlung am Obertor Radolfzell und im EinLaden Öhningen



Verbindliche Reservierung über massow@foerderverein-museum-haus-dix.de