Background

Gespräch mit Rudolf und Ute Scharpff

Gesprächsauszug, 2011

 

Eine Ausstellungsreihe im Kunstmuseum Stuttgart lässt das Engagement privater Sammler sichtbar werden. Den Anfang machten 2011 Rudolf und Ute Scharpff, die seit über 50 Jahren sammeln und sich in den 1960er Jahren zunächst auf die Nouveaux Réalistes konzentrierten. Heute umfasst ihre Sammlung Arbeiten der Gruppe Zero und deutsche und amerikanische Malerei der Gegenwart. Anlässlich der Ausstellungseröffnung der »Sammlung Rudolf und Ute Scharpff« im Februar 2011 sprach Museumsdirektorin Ulrike Groos mit dem Sammler-Ehepaar. Im Januar 2012 wurden beide für ihr jahrzehntelanges kulturelles Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

 

Zurück zur Übersicht