Kamm, Pastell und Buttermilch. Willi Baumeister, Adolf Hölzel und Fritz Seitz

28.11.2020 – 26.09.2021

Mit »Kamm, Pastell und Buttermilch« möchte das Kunstmuseum Stuttgart einmal mehr den Blick auf das umfangreiche Œuvre von Willi Baumeister erweitern: 2013 widmete das Kunstmuseum Stuttgart ihm bereits eine große Retrospektive, die sein künstlerisches Schaffen im Kontext von internationalen Beziehungen zu Künstler:innen und Sammler:innen zeigte, 2016 wurden seine Papierarbeiten in einer Ausstellung präsentiert. Die aktuelle Ausstellung rückt erstmals Baumeisters außergewöhnliche Mal- und Materialtechniken in den Fokus.

Pressebilder

Pressebild Baumeister
Willi Baumeister, Helle Bewegung (mit rotem Horizont), 1947, Privatsammlung, Süddeutschland, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021 / CC BY-NC-SA 3.0 Germany
Pressebild Baumeister
Willi Baumeister, Das violette Zelt, 1953, Privatsammlung, Süddeutschland, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021 / CC BY-NC-SA 3.0 Germany
Pressebild Baumeister
Willi Baumeister, Zwei Punkte auf Hellrot, 1955, Privatsammlung, Süddeutschland, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021 / CC BY-NC-SA 3.0 Germany
Pressebild Maltechnik Baumeister
Willi Baumeister bearbeitet ein Gemälde mit einem Stahlkamm, 1954, Archiv Baumeister im Kunstmuseum Stuttgart, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Porträt Willi Baumeister
Willi Baumeister, 1954, Archiv Baumeister im Kunstmuseum Stuttgart, Foto: Johannes Schubert, © CC BY-NC-SA 3.0 Germany
Porträt Adolf Hölzel
Adolf Hölzel, ca. 1930
Porträt Fritz Seitz
Fritz Seitz, 2014, Foto: Esther Hagenlocher