Table of contents

Kubus. Sparda-Kunstpreis

Der gemeinsam von der Sparda-Bank Baden-Württemberg und dem Kunstmuseum Stuttgart ins Leben gerufene Kunstpreis »Kubus« wird 2022 zum fünften Mal verliehen. Nominiert sind in diesem Jahr drei Künstler:innen, deren Werk sich im weitesten Sinne der Bildhauerei zuordnen lässt: Ulla von Brandenburg (*1974 in Karlsruhe), Camill Leberer (*1953 in Kenzingen) und Ülkü Süngün (*1970 in Istanbul). Sie richten in je eigenen Räumen eine Ausstellung im Kunstmuseum Stuttgart ein. Während der Laufzeit wird eine Jury den/die Preisträger:in bestimmen. Zudem wird ein von der Sparda-Bank Baden-Württemberg ausgelobter Publikumspreis vergeben.

Kuratorin Sabine Gruber
Wissenschaftliche Assistenz Arne Schmidt
Unterstützt durch Sparda-Bank Baden-Württemberg

Werk von Ulla von Brandenburg
Ulla von Brandenburg, Vorhang Blau 14, 2019, Courtesy Ulla von Brandenburg und Produzentengalerie Hamburg, © Ulla von Brandenburg
Installation von Ulla von Brandenburg
Ulla von Brandenburg, Personne ne peint le milieu, 2019, Ausstellungsansicht Palais de Tokyo, Paris, 2020, Foto: Aurélien Mole, Courtesy Ulla von Brandenburg und Art : Concept (Paris), Meyer Riegger (Berlin/Karlsruhe), Pilar Corrias Gallery (London), Produzentengalerie Hamburg, © Ulla von Brandenburg
Installation von Ulla von Brandenburg
Ulla von Brandenburg, Blaue und Gelbe Schatten V, 2021, Ausstellungsansicht Le Voyage à Nantes, 2021, Foto: Martin Argyroglo, Courtesy Ulla von Brandenburg und Art : Concept (Paris), Meyer Riegger (Berlin/Karlsruhe), Pilar Corrias Gallery (London), Produzentengalerie Hamburg, © Ulla von Brandenburg
Filmstill Video von Ulla von Brandenburg
Ulla von Brandenburg, Le milieu est bleu, 2020, Courtesy Ulla von Brandenburg und Art : Concept (Paris), Meyer Riegger (Berlin/Karlsruhe), Pilar Corrias Gallery (London), Produzentengalerie Hamburg, © Ulla von Brandenburg
Porträt Ulla von Brandenburg
Porträt Ulla von Brandenburg, Foto: Jan Northoff
Werke von Camill Leberer
Camill Leberer, Pandora 3–4, 2017, Foto: Frank Kleinbach, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Werk von Camill Leberer
Camill Leberer, Glashaut, 2019–20, Foto: Frank Kleinbach, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Werk von Camill Leberer
Camill Leberer, Das Ding, 2021, Foto: Frank Kleinbach, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Werk von Camill Leberer
Camill Leberer, O.T., 2022, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Porträt Camill Leberer
Porträt Camill Leberer
Werk von Ülkü Süngün
Ülkü Süngün, aus der Serie »Transitional Objects«, 2011–12, Foto: Ülkü Süngün, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Werk von Ülkü Süngün
Ülkü Süngün, aus der Serie »Lauter Steine«, 2014–15, aus der Werkgruppe »Anlatsam Roman Olur / Die besten Romane schreibt das Leben«, 2014–2016, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Foto: Ülkü Süngün, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Installation von Ülkü Süngün
Ülkü Süngün, Lacrimarium Europae, 2015, aus der Werkgruppe »Anlatsam Roman Olur / Die besten Romane schreibt das Leben«, 2014–2016, Ausstellungsansicht Villa Merkel, Bahnwärterhaus, Galerien der Stadt Esslingen am Neckar, Foto: Ülkü Süngün, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Performance von und mit Ülkü Süngün
Ülkü Süngün, Takdir. Die Anerkennung, 2018, Partizipative Performance, Uraufführung 14. April 2018, »New Narratives 2: Ökonomien anders denken«, Kunstgebäude Stuttgart, Foto: Christian Schuller, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Porträt Ülkü Süngün
Porträt Ülkü Süngün