Vom Werk zum Display

Fonds Digital: Wie wird Kunst digital erfahrbar?

Innovatives Digitalprojekt der Kunsthalle Mannheim und des Kunstmuseums Stuttgart »Vom Werk zum Display« startet in die erste Umsetzungsphase.

Wie können Kunstwerke im digitalen Raum in ihrer einzigartigen Qualität vermittelt werden? Diese Frage hat besonders in Zeiten der Corona-Pandemie neue Aktualität erfahren und steht im Mittelpunkt des Projektes »Vom Werk zum Display«. Das Kunstmuseum Stuttgart und die Kunsthalle Mannheim erforschen seit Februar 2020 gemeinsam Wege, um für 32 ausgewählte Kunstwerke aus den Sammlungen beider Häuser ein innovatives maßgeschneidertes Vermittlungsformat zu schaffen. Möglich ist dieses auf vier Jahre angelegte Vorhaben durch eine Förderung aus dem Fonds Digital der Kulturstiftung des Bundes.

Den kompletten Pressetext finden Sie hier als pdf zum Download.

Pressebild Fluxguide
Grafik Präsentation Sarah Morris, © Fluxguide Ausstellungssysteme GmbH
Pressebild Sarah Morris
Sarah Morris, Equalizer [Sound Graphs], 2017, Kunstmuseum Stuttgart, © Sarah Morris
Pressebild Hand-o-Mat
Grafik Präsentation Wilhelm Leibl, © Fluxguide Ausstellungssysteme GmbH
Pressebild Langbehn Kunsthalle Mannheim
Wilhelm Leibl, Die rechte Hand aus dem Langbehn-Bildnis, 1877, Kunsthalle Mannheim
Screenshot Team Fonds Digital
Team Fonds Digital