Kai Artinger über die Sammlung von Moses Moritz Horkheimer Vortrag zum Tag der Provenienzforschung 2023

Porträt von Moses Moritz Horkheimer
Table of contents

Vortrag zum Tag der Provenienzforschung 2023

Das Geheimnis eines Stuttgarter Kunstschatzes

Moses Moritz Horkheimer und seine im NS ›verschwundene‹ Millionensammlung

Veranstaltungsort: IRGW Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg, Hospitalstraße 36, 70174 Stuttgart

Die Sammlung des Fabrikanten Moses Moritz Horkheimer (1858–1945) ging im NS ›verloren‹. Er hatte sich von seinen Kunstwerken unter teilweise mysteriösen Umständen trennen müssen. Sein Sohn Max Horkheimer (1895–1973) suchte ab 1949 nach den Bildern, u.a. von Picasso, Braque und Chagall. Es wurde ein langwieriges, frustrierendes Unternehmen, das kein einziges Werk zurückbrachte.

Der Vortrag von Kai Artinger führt in die Geschichte der Familie Horkheimer und ihrer Kunstsammlung ein und berichtet von der Provenienzforschung des Kunstmuseums Stuttgart am Beispiel dieses konkreten Falls.

Eine Veranstaltung des Kunstmuseums Stuttgart und der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württemberg K.d.ö.R. (IRGW) zum Tag der Provenienzforschung 2023

Der Eintritt ist frei.
Bitte einen Ausweis bereithalten.

A Day to Remember.